Jesus liebt Kinder

Leseprobe aus Band 6, Seite 154 und 155

Einmal kam eine Gruppe von Frauen zu Jesus. Sie hatten ihre Kinder dabei und fragten die Jünger: »Dürfen wir kurz mit Jesus sprechen? Wir möchten ihn bitten, dass er unsere Kinder segnet.«

Aber die Jünger waren von der Idee gar nicht begeistert. »Unser Lehrer ist ein großer Prophet. Ihr könnt ihn doch nicht mit solchen Nebensächlichkeiten belästigen!«, sagten sie und wollten die Mütter mit ihren Kindern wegschicken. Jesus aber hatte das Gespräch mitangehört und entschied ganz anders als seine Jünger: »Lasst die Kinder zu mir kommen! Ihr dürft sie nicht abweisen! Gerade für sie bin ich gekommen. Versteht doch endlich«, forderte Jesus sie auf. »Wer sich für die Liebe Gottes nicht öffnet und sie vertrauensvoll annimmt wie ein Kind die Liebe seiner Eltern, der wird nicht in Gottes Reich kommen.«

Er winkte die Mütter mit ihren Kindern zu sich. Dann nahm Jesus ein Kind nach dem anderen auf den Arm, fragte nach dessen Namen und legte ihm die Hand auf den Kopf, um den Segen Gottes für dieses Kind zu erbitten.

Mit den älteren Kindern unterhielt sich Jesus liebevoll und hörte genau zu, was sie zu erzählen hatten. Er nahm sich viel Zeit für sie, denn jedes einzelne von ihnen, war ihm sehr wertvoll. Die Kinder merkten, wie lieb Jesus sie hatte, und fühlten sich in seiner Nähe sehr wohl. Wenn er Geschichten von Gott und seiner Liebe zu den Erwachsenen und zu den Kindern erzählte, konnten sie sich das sehr gut vorstellen. Sie spürten ja, wie sehr Jesus sie liebte.

zurück

Impressum

Saatkorn-Verlag GmbH • Pulverweg 6 • D-21337 Lüneburg
Tel.: 0 41 31 - 98 35 02 • Fax: 0 41 31 - 98 35 500 • info@saatkorn-verlag.de